Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Suche

Erkenntnisse. Der architektonische Entwurf wird als Antwort auf ein komplexes Geflecht von Parametern erkannt, die es  zu bewerten und zu transformieren gilt. Die gesamtgesell­schaftliche Relevanz der Entscheidungen des Entwerfen­den wird deutlich. Die Studieren­den lernen, singuläre Er­kenntnisse aus der Research Phase der Schwerpunkte in einer Entwurfsauf­gabe zu bündeln, zu werten und zu einem schlüssigen Ganzen zu verbinden. Erkenntnisse aus anderen Forschungsbereichen werden über­tragen und experimentell angewandt.
Fähigkeiten. Insbeson­dere die selbstständige Verknüpfung der Kernkompetenz der Studie­renden, das Entwerfen, mit den erlernten Fähigkeiten des wis­senschaftlichen Ar­beitens aus der Schwerpunktbildung des Masterstudiums ist  vorrangi­ges Ziel des Abschlußprojektes.
Der Vertiefungsbereich soll zeigen, dass Studierende selbstständig und kompetent eine wissenschaftliche Fragestellung abhandeln können. Sie überprüfen dabei ihre Fähigkeit, auf der Basis einer gezielten wissenschaftlichen und / oder entwurflichen Recherche eine stringente Argumentation zur Lösung der gestellten Aufgabe auszuarbeiten.
Inhalte. In der Abschlussarbeit werden sowohl die Methodik wissen­schaftlichen Arbeitens, die innerhalb des Studienganges erwor­benen Erkenntnisse und Kompetenzen, als auch das eigene kreative Lösungspotential nachgewiesen. Die Thesis integriert die wesentlichen methodischen Elemente der Research- und Pro­jektphase im Hinblick auf die Bearbeitung einer gestellten Auf­gabe.

 

 

zuletzt bearbeitet am: 11.03.2015